Die optimale Laufzeit Ihrer Hypothek

Neben dem Hypothekarmodell sollten Sie sich auch Gedanken über die Laufzeit machen

Neben dem Hypothekarmodell sollten Sie sich auch Gedanken über die Laufzeit machen. Spielen Sie vor Ihrer Entscheidung verschiedene Szenarien der Zinsentwicklung durch. Die Zinsaussichten für Immobilieninvestoren in der Schweiz sind derzeit sowohl bei kurz- als auch bei langfristigen Hypotheken positiv. Bei Flex-Rollover-Hypotheken (Libor-Hypotheken) liegen sie bei 1,02 %. Auch bei…

Mehr erfahren

Hypothek amortisieren: direkt oder indirekt?

Beide Arten der so genannten Amortisation haben ihre Vor- und Nachteile.

Ein Hypothekarkredit muss als Ganzes oder in Teilen an die Schweizer Bank zurückgezahlt werden. Beide Arten der so genannten Amortisation haben ihre Vor- und Nachteile. Wer in der Schweiz eine Hypothek aufgenommen hat, zahlt meist jährlich oder einmal im Quartal einen festgelegten Betrag zurück. Für Sie als Hypothekarnehmer gibt es…

Mehr erfahren

Hypothek: Viele Modelle, viele Möglichkeiten

Überblick über die Modelle und hilfreiche Tipps für eine maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung

Tipps für die optimale Hypothek Hypothekarkredite sind kein Buch mit sieben Siegeln. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Modelle und hilfreiche Tipps für eine maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung. Bevor Sie bei einer Schweizer Bank ein Angebot für eine Hypothek einholen, sollten Sie wissen, wie viel Geld Sie aus Eigenmitteln investieren können…

Mehr erfahren

Hypothek: Der Bedarf an Eigenmitteln

Banken finanzieren maximal 80 % des Kaufpreises. Die restlichen 20 % müssen Sie selbst aufbringen

Kein Immobilienkauf ohne Eigenmittel. Schweizer Banken finanzieren maximal 80 % des Kaufpreises. Die restlichen 20 % müssen Sie in jedem Fall selbst aufbringen. So viele Hypothekenmodelle und Laufzeitvarianten die Schweizer Banken zur Immobilienfinanzierung auch anbieten, haben sie dennoch alle eins gemeinsam: Sie decken maximal 80 % Ihres Finanzierungsbedarfs ab. Eine…

Mehr erfahren

Tipps zur Eigenheimfinanzierung

Was kann ich mir überhaupt leisten und welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

So kommen Sie in drei Schritten zur passenden Eigenheimfinanzierung. Budget kalkulieren Bei der Kalkulation Ihres Budgets geht es zum einen um die laufenden Kosten der neuen Immobilie sowie um die Kosten für den Erwerb, das heißt Kaufpreis plus vom jeweiligen Kanton abhängigen Transaktionskosten wie Notariats- und Handänderungsgebühren bzw. -steuern,…

Mehr erfahren

Eigenheimfinanzierung

Wie der Traum vom Eigenheim Wirklichkeit wird

Eigenkapital – Das müssen Sie mitbringen Bei der Eigenheimfinanzierung spielen Höhe und Quelle des Eigenkapitals eine wichtige Rolle. Schweizer haben verschiedene Möglichkeiten, die geforderte Summe zu erreichen. Die Hypothekarzinsen sind auch in der Schweiz auf einem Rekordtief und Wohnraum so günstig wie selten zuvor. Bei aller Euphorie benötigen Sie eine…

Mehr erfahren

Eigenheim ohne Risiko finanzieren

Ein Eigenheim zu kaufen scheint attraktiver denn je, da Hypotheken zurzeit sehr günstig sind.

Doch sollten Käufer zuerst die Gesamtkosten genau berechnen, um finanzielle Schwierigkeiten zu vermeiden. Zu den Gesamtkosten gehören Nebenkosten sowie Kosten für Umbau und Renovationen, welche unbedingt einkalkuliert werden müssen. Berechnen Sie diese unvorhersehbaren Kosten lieber grosszügig, um finanziellen Problemen vorzubeugen. Eigenheim finanzieren durch Hypothek Um Ihr Eigenheim zu finanzieren, müssen Sie…

Mehr erfahren